beats by dre cheap

Ajsa Hajdarevic hat uns verlassen

Schweres Herzens müssen wir mitteilen das kleine Aisa uns verlassen hat. Nach erfolgreichen medizinische Behandlung in Deutschland, Aisa ist nach Bosnien zurückgefahren. Sadake e.V. Spendete 500 EUR an die Eltern. Im Oktober erreichte uns die traurige Nachricht dass die kleine Aisa verstorben ist. Hier schenken wir einen Lied für die Mädchens Eltern und alle andere Eltern dessen Kinder verstorben sind.

Die Liebe einer Mutter und eines Vaters zu ihrem Kind scheint unbeschreiblich. Unbeschreiblich in der Intensität und dem emotionalen Empfinden, das Heranwachsen seines Kindes zu erleben. Doch wie ergeht es Müttern und Vätern, denen dies verwehrt bleibt? Was fühlt eine Mutter, der das Gedeihen ihres Kindes versagt bleibt, weil es nicht gedeihen kann? Wie schnell wird die unabdingbare Liebe zum eigenen Kind zu einem unerträglichen Schmerz, weil man dem Leid seines Kindes zusehen muss? Was müssen Mütter und Väter in den ärmsten Ländern unserer Welt fühlen, wenn sie ihrem Kind keine Nahrung geben können? Es gibt Mütter, die dem Tod ihrer Kinder zugesehen haben und diesem machtlos gegenüber standen. Sie finden keine Worte für die erlebte Ungerechtigkeit und fühlen sich ihrer selbst beraubt, denn ihr Herz fühlt nicht mehr wie vorher, wenn ihm sein größter Teil – das eigene Kind - genommen wurde. Sind das Vorgänge in fernen Ländern und deshalb für uns zu weit weg? Nein. Der einzige Lichtblick, der Eltern bleibt, ist die Hoffnung, dass es dem eigenen Kind nach dem Tod besser gehen wird, als im Hier und Jetzt. Dies überlegten sich auch die Künstler Hülya Kandemir und Sayfoudin . Aufgrund der einzigartigen Stimme von Hülya Kandemir in türkischer Sprache und dem einfühlsamen „Spoken Word“ von Sayfoudin, gelingt den Künstlern ein Lied mit ganz besonderem Charakter. Die Hörer zu berühren - das war das Ziel! Denn die Künstler möchten unabhängig von nationaler Herkunft oder religiösen Ansichten darauf aufmerksam machen, dass jeder Mensch im Rahmen seiner Möglichkeit gegen die herrschende Kinderarmut und Ungerechtigkeit handeln kann und muss. Die erste Handlung beginnt im Kopf, in den Gedanken und damit, sich mit der Situation auseinander zu setzen, die in vielen Ländern dieser Welt herrscht. Die Künstler versuchen durch die Wahl ihrer Worte, musikalisch die Armut von Kindern und das Leid ihrer Eltern darzustellen, ohne dabei zu tabuisieren. Das türkische Einschlaflied ergänzt durch das „Spoken Word“ von Sayfoudin, der durch ausgewählte Worte in seiner gewohnten Deutlichkeit spricht, lässt schnell erkennen, dass hier nicht wohl behütete Menschen in den Schlaf gesungen werden. Im Gegenteil. Das Lied spiegelt das Leiden von Kindern und ihrer Eltern wider, die in Armut jeden Tag um ihr Leben kämpfen. Es stellt Emotionen und verlorene Hoffnung dar. Worte, die den Zuhörer berühren. Hülya Kandemir

SADAKE e.V.
http://saddake.blogger.ba
11/11/2011 18:02